TIMABO Finanzen

Beziehungsweise die beste Idee für Geld und Leben

Die Philosophie des ‚Stoizismus‘ geht zurück auf Zenon von Kition (300 v.Chr.) und wurde später vor allem durch die Altrömer Seneca und Marc Aurel populär.

Menschen mit sprichwörtlicher ‚Stoischer Ruhe‘ lassen sich durch nichts von außen aus der Fassung bringen.

Wie gelingen Dir ‚Stoische Ruhe‘ und Heilung?

Du willst Denken und Handeln unter Kontrolle haben. Nichts im Außen ist beherrschbar.

Achte darauf, wonach Du strebst und was Du meidest.

Klassische Anlageberatung dient dem Verkauf von Produkten.

Fast alle Finanzprodukte sind austauschbar und beliebig.

Die Finanzwelt ist hektisch, laut und unruhig.

Die Sehnsucht nach Kontrolle über die Finanzmärkte ist eine Illusion.

 

Was macht unser „Stoisches Investieren“ besonders?

Sei wachsam gegenüber Deinen Begierden und Ängsten.

Beherrsche Deine Entscheidungen.

Höre auf die Gesetze von Wissenschaft und Natur.

Trage Rückschläge gefasst.

Vernunft, Unabhängigkeit und Tugend führen zur Glückseligkeit.

 

… noch mehr zum Beratungskonzept …

Menschen brauchen Menschen.

Das ist in Finanzfragen nicht anders.


Alles beginnt mit dem ersten Schritt:

Aktuelle News

Die 7 Geldgeheimnisse.

Literaturquelle: „The Seven Secrets of Money“ von Brown, Sherwood, Stott, Wilson

  1. 1
    Die Verschwörung der Finanzindustrie.

    Marktübliche Fonds und Versicherungen entnehmen hohe Gebühren und längst nicht alle werden in Angeboten und Verkaufsgesprächen eingerechnet. Die Hochrechnungen sind regelmäßig geschönt.

  2. 2
    Finanzmedien und Panikmache

    Die Finanzindustrie und Journalisten mit ihren unzähligen Meldungen und Hinweisen sorgen für überflüssige Unruhe und lösen viele falsche Entscheidungen aus.

  3. 3
    Der Markt ist nicht zu schlagen.

    Die Preise von Wertpapieren enthalten  alle Informationen, die jeweils verfügbar sind. Es gibt keinen Grund, den Marktpreis anzuzweifeln und demnach zu investieren.

  4. 4
    Risiko ist etwas Wertvolles.

    In einer funktionierenden Volkswirtschaft werden Investoren für ihre Risikobereitschaft systematisch mit besseren Renditeaussichten belohnt.

  5. 5
    Vermögensstruktur ist am wichtigsten.

    Der Mix aus Aktien und Anleihen bestimmt das Risiko. Das Risiko bestimmt den Verlauf und die höhe der Renditeerwartung. Die Kosten bestimmen das Endergebnis.

  6. 6
    Emotionen unter Kontrolle behalten.

    Der Markt lässt sich nicht kontrollieren und vorhersagen. Nur emotional disziplinierte Anleger entscheiden mit Augenmaß erfolgreich.

  7. 7
    Überschätzte Finanzprodukte.

    Die meisten herkömmlichen Fonds und Versicherungen erzielen keinen Mehrwert. Gutes Investieren erfordert nur Verständnis und Disziplin vom Anleger.